Info Info 
         
         
     
     

So funktioniert das LPI ATP Partnerprogramm

Linux Trainingsanbieter, die LPI ATP Partner sind, weisen nach, daß sie sich an die Qualitätsanspüche des Linux Professional Institutes (LPI) halten. Unsere LPI ATP Partner setzen Trainer ein, die selbst auf dem jeweiligen LPI-Level, in dem sie den Unterricht geben, zertifiziert sind. Und sie verwenden Lernunterlagen, die vom LPI geprüft und zertifiziert worden sind. Das ist die optimale Basis für Ihre erfolgreiche und effektive Vorbereitung auf die LPI Prüfungen.
Wir bieten zwei verschiedene Mitgliedschaften im LPI ATP Programm an, den “LPI Approved Training Partner” und den "LPI Gold Approved Training Partner".
Zusätzlich zu den Anforderungen, die an “LPI Approved Training Partner” gestellt werden, muss der "LPI Gold Approved Training Partner" folgende Anforderungen erfüllen:
1. Zwei Trainer mit der Auszeichnung “LPI Certified Trainer LPIC-1” beschäftigen.
2. Mindestens pro Kalenderjahr nachweislich ein Training durchgeführt haben, das der Vorbereitung auf eine LPI Zertifizierung dient.
Zusätzlich zu den Rechten, die der “LPI Approved Training Partner” innerhalb des Programms erhält, wird dem "LPI Gold Approved Training Partner" das Recht eingeräumt, das LPI Gold Approved Training Partner Logo auf zertifizierten Kursunterlagen (LPI ATM) und im Zusammenhang mit dem Programm, z.B. für Werbezwecke, zu nutzen.

LPI ATP Partner sammeln Punkte für bestimmte Leistungen - aktive Partner werden belohnt. Dadurch ergibt sich ein Ranking in der LPI ATP Partnerliste.
Für diese Leistungen gibt es Punkte:
1. Anzahl und Qualifizierung der LPI-zertifizierten Trainer
2. Referenzen von Auftraggebern
3. Anzahl der unterschiedlichen angemeldeten Trainings mit LPI Themen
4. Tatsächlich stattgefundene Trainings mit LPI Themen
5. LPI ATP Gold Partnerstatus
6. Teilnahme an der jährlich stattfindenden LPI ATP Partnertagung
7. Teilnahme als Mitaussteller des LPI an einem Stand auf einer Veranstaltung, z.B. bei der CeBIT

Das müssen Sie tun, um LPI ATP Partner zu werden

1. Füllen Sie das Formular unter dem Menüpunkt "Neuer Partner" möglichst komplett aus und schicken Sie es ab. Sie erhalten anschließend eine E-Mail, mit der Sie Ihre Angaben bestätigen müssen.
2. Laden Sie hier den LPI ATP Partnervertrag als PDF-File herunter:

LPI-ATP_Vertrag_2011-09-01.pdf

92 K
Drucken Sie ihn aus, füllen Sie ihn komplett aus und wählen Sie dabei die Stufe, auf der Sie als LPI ATP in das Programm einsteigen möchten. Faxen Sie uns den Vertrag an die FAX Nr. +49 (0)561 8070020 oder schicken Sie ihn uns per Post an diese Adresse:  LPI Central Europe, Open Source Certification GmbH, Karthäuserstr. 8, 34117 Kassel, Deutschland.
3. Wenn der vollständig ausgefüllte Partnervertrag bei uns eingegangen ist, erhalten Sie von uns eine Rechnung über Ihre Partnergebühr. Wenn wir einen Zahlungseingang zu dieser Rechnung verzeichnen konnten und gegebenenfalls die weiteren Bedingungen für Ihre Partnerschaft auf der Stufe "LPI Approved Gold Training Partner" erfüllt wurden, werden Sie als neuer LPI ATP freigeschaltet. Ab sofort sind Sie dann für jeden Interessenten auf der LPI ATP Internetplattform erreichbar und können die Partnerauszeichnung inklusive Logo für Ihre Zwecke nutzen.
4. In der Zwischenzeit bis zur Freischaltung sollten Sie mit Ihrem Internetaccount in der Plattform unter www.lpi-training.eu. Ihre LPI-zertifizierten Trainer, ihr Kursangebot im Bereich LPI und die Referenzen angeben. Die Referenzen müssen von dem verantwortlichen Mitarbeiter bei der Firma, auf die Sie referenzieren, per E-Mail bestätigt werden. Die LPI-Zertifizierung muß jeweils von dem Mitarbeiter, der die Zertifizierung innehält, per E-Mail bestätigt werden.
Die jährliche Vergütung für die Mitgliedschaft als “LPI Approved Training Partner” beträgt je Partner und Standort EUR 500 (ggf. zzgl. gesetzl. dt. Ust) und als "LPI Gold Approved Training Partner" je Partner und Standort EUR 800 (ggf. zzgl. gesetzl. dt. Ust). Falls der Partner über mehrere Niederlassungen an unterschiedlichen Standorten verfügt, muss die Vergütung für jeden Standort separat bezahlt werden.